TAPU

Home Tapu

TAPU

TAPU ist ein Dokument, dass Eigentumsrecht für die Immobilien in der Türkei bestätigt.
Als erstes sollte man erwähnen, dass es zwei Varianten in zwei Farben von TAPU gibt – blau und rot. Ein blaues Dokument wird dem Eigentümer des anbaufreien Grundstücks übergeben, das rote – dem Eigentümer der fertig gebauten Immobilie.

TAPU wird beim Katasteramt ausgestellt. Alle TAPUs werden in einem einheitlichen Register online fixiert, deswegen sind in der Türkei keine Betrügereien mit den Immobilien möglich.

Der erste Punkt von TAPU beinhaltet die Adresse des Grundstücks.
Das zweite Feld ist für das Foto des Eigentümers vorgesehen, dieses Feld ist kein Pflichtfeld.
Im dritten Feld steht die Nummer aus dem Register des Katasteramtes.
Der vierte Punkt des Dokuments ist die Bezeichnung des Grundstücks: ein Gebäude, eine landwirtschaftliche Nutzfläche etc. Die Fläche des Grundstücks wird auch erwähnt. Nach dem türkischen Gesetz gehört auch den Eigentümern einer Wohnung in einem Mehrfamilienhaus ein Teil des Grundstücks, auf dem das Gebäude steht. Die Informationen über das Objekt werden im sechsten Feld genannt, da wird beschrieben, ob das Objekt bewohnbar ist, wie viele Stockwerke das Gebäude hat etc.
Noch ein Pflichtfeld von TAPU ist der angegebene Preis. In der Regel ist dieser Preis etwas kleiner, als der tatsächliche. Einerseits wird dadurch die Summe der Steuern reduziert, andererseits aber reduziert das auch die Versicherungszahlungen des Staates. Außerdem ist es erforderlich, in TAPU Information über den neuen Eigentümer anzugeben und die Gründe des Verkaufs zu nennen.
Das Dokument wird ausgedruckt und durch einen Stempel des Katasteramtes und eine Unterschrift des bevollmächtigen Mitarbeiters beglaubigt.

Viele Ausländer verstehen nicht, warum im TAPU die Gesamt- und die Wohnfläche der Immobilien nicht genannt wird, dafür ist aber ein anderes Dokument vorgesehen, dieses Dokument heißt ISKAN. Es ist darauf hinzuweisen, dass TAPU gegen Fälschungen nicht gesichert wird, dieses Dokument hat weder Wasserzeichen noch Hologramme. Das ist nicht erforderlich, denn die Informationen über den Eigentümer bekommt man telefonisch beim Katasteramt. Bei Bedarf kann das verlorene TAPU innerhalb von wenigen Minuten gegen Gebühr wiederhergestellt werden.

Nun sprechen wir über die Kosten, die der Käufer während der Abwicklung des Geschäftes zu tragen hat. Die notarielle Vollmacht, die ein Ausländer für seinen Vertreter erstellen kann, kostet 160 Türkische Lire. 50 Euro werden an den Dolmetscher gezahlt, dessen Anwesenheit unbedingt notwendig ist. Um eine Genehmigung von dem Verteidigungsministerium zu erhalten, soll man für das übersenden der Kopien der Unterlagen zahlen, jede Gesellschaft hat ihre eigene Preise, aber gewöhnlich kostet diese Dienstleistung nicht über 500 Euro. Auf dem eröffneten Bankkonto sollen monatsdurchschnittlich mindestens zweihundert US-Dollar sein. Wir müssen auch erwähnen, dass beim Abschließen eines Kaufvertrages eine Abgabe in Höhe von 3,3 % des angekündigten Preises des Immobilienobjektes zu zahlen ist.
Die Kosten trägt der Käufer