ru lt en de fi

Aufenthaltsgenehmigung

Nach der türkischen Gesetzgebung hat jeder Ausländischer Bürger, der im Besitz einer Eigentumswohnung/ eines Hauses ist , das Recht auf eine Aufenthaltsgenehmigung. Selbstverständlich können auch Ihre minderjährige Kinder, Ihre Eltern, Ihre Gattin oder Ihr Gatte eine Aufenthaltsgenehmigung hier erhalten.

Vor dem Kauf einer Wohnung oder eines Hauses kann man in die Türkei mit einem 30-tägigen Touristenvisum einreisen, diese Zeit reicht aus, um das optimale Immobilienobjekt für sich zu finden und um einen Kaufvertrag abzuschließen. Nach der Eröffnung eines Kontos in einer türkischen Bank und Erhalt einer Steueridentifikationsnummer können Sie eine Aufenthaltsgenehmigung beantragen.

Für die mit der Aufenthaltsgenehmigung verbundenen Fragen ist das Ausländeramt zuständig. Damit Ihre Dokumente für die Bearbeitung angenommen werden, vergewissern Sie sich, dass Sie die vollständigen Unterlagen haben,
und zwar:
• ein ausgefülltes Formular des Antrags auf eine Aufenthaltsgenehmigung;
• ein gültiger Reisepass;
• ein Original der Steueridentifikationsnummer;
• 4 Farbfotos, 3*4 cm;
• Kontoauszüge der letzten 3-6 Monate

Die Bearbeitung dauert nicht mehr als drei Arbeitstage und kostet ungefähr hundert Euro. Danach erhalten Sie ein Dokument darüber, dass Sie sich in der Türkei bis zu einem halben Jahr aufhalten dürfen. In dieser Zeit bekommt man die Genehmigung von dem Verteidigungsministerium, Kaufabschluss und TAPU-Abfertigung. Nachdem Sie die Bestätigung Ihrer Eigentumsrechte erhalten, können Sie sich an das Ausländeramt wiederholt wenden und Ihre Aufenthaltsgenehmigung für weitere sechs Monate verlängern lassen. Die türkische Staatsbürgerschaft kann man nach einem fünfjährigen Aufenthalt in diesem Land bekommen. Viele Länder unterstützen das System der doppelten Staatsbürgerschaft, das bedeutet, dass man auf seine ursprüngliche Staatsbürgerschaft nicht zu verzichten braucht, um eine weitere zu bekommen. Nachdem Sie die türkische Staatsbürgerschaft erhalten haben, können auch Ihre volljährigen Kindern, Ihre Geschwister und Ihre Eltern, die noch nicht im Rentenalter sind, eine Aufenthaltsgenehmigung bekommen.